22.11.2017, 19:39
 

*
Manual und Anleitung

Vorweg

Dieser Counter befindet sich, wie jedes andere gute Internetprojekt auch, in ständiger Entwicklung. Neue Funktionen kommen hinzu, Fehler werden entdeckt und (hoffentlich) behoben. Dies führt dazu, daß wir keine 100%ige Erreichbarkeit des Counters garantieren können. Wir bemühen uns aber, die Ausfälle sehr kurz zu halten. Alle Aufrufe und HTML-Tags in den folgenden Beispielen sind dunkelblau markiert.

Sollten Sie aus irgendwelchen Gründen, welcher Art auch immer, Probleme mit der Konfiguration des Counters haben, senden Sie uns eine eMail, damit wir Ihnen helfen können. Sicher ist es von Vorteil, HTML-Kenntnisse zu besitzen, aber es ist nicht zwingend notwendig. Anleitungen, egal welcher Art, werden in der Regel von Leuten geschrieben, die das Produkt sehr gut kennen. Leider passiert es manchmal, das ein Laie Probleme beim interpretieren einer Anleitung hat, weil die Grundinformationen fehlen. Sollten Sie in dieser Anleitung ein solches Problem bekommen, dann [ schreiben Sie uns ], damit wir das ändern können.

Standard Aufruf ohne Frames

<!-- BEGINN Counterwelt Tracking -->
<SCRIPT LANGUAGE="JavaScript">
var cwID='x';
var cwPAGE='y';
var cwDISP='z';
var cwSUBP='s'
</SCRIPT>
<SCRIPT LANGUAGE="JavaScript" SRC="//www.countyou.de/cw/cwTRACK.js">
</SCRIPT>
<NOSCRIPT>
<A HREF="https://www.counterwelt.com/" target="_blank">
<IMG SRC="//www.counterwelt.com/track/cwtrack.php?uid=x&cwPAGE=y&cwDISP=z" BORDER="0" ALT="Counterwelt real and fast tracking"></A>
</NOSCRIPT>
<!--ENDE Counterwelt Tracking-->

Standard Aufruf mit Frames (die zu zählende Seite ist Teil eines Framesets)

<!-- BEGINN Counterwelt Tracking -->
<SCRIPT LANGUAGE="JavaScript">
var cwID='x';
var cwPAGE='y';
var cwDISP='z';
var cwSUBP='s'
</SCRIPT>
<SCRIPT LANGUAGE="JavaScript" SRC="//www.countyou.de/cw/cwFrameTRACK.js">
</SCRIPT>
<NOSCRIPT>
<A HREF="https://www.counterwelt.com/" target="_blank">
<IMG SRC="//www.counterwelt.com/track/cwtrack.php?uid=x&cwPAGE=y&cwDISP=z" BORDER="0" ALT="Counterwelt real and fast tracking"></A>
</NOSCRIPT>
<!--ENDE Counterwelt Tracking-->

(Innerhalb der Anführungszeichen keine Leerstellen!)

Wobei "x" durch Ihre id ersetzt werden muss und "y" durch den von Ihnen gewünschten [ Subcode ]. Wird cwPAGE=y weggelassen, wird standardmaessig cwPAGE=main angenommen. "z"  muß durch den von Ihnen gewünschten [ Counter-Style ] ersetzt werden. Wollen Sie keine Zähleranzeige auf Ihrer Seite haben, geben Sie 0 (Null) an. Mehr dazu weiter unten.

Bitte beachten Sie, das alle Subcodes vor der Verwendung im Programm [ Einstellungen ] erstellt werden müssen. Bitte beachten Sie die dort verfügbaren Hinweise. Die Bezeichnung eines Subcodes darf nur aus kleingeschriebenen Buchstaben [a-z], den Ziffern 0-9, dem Unterstrich und dem Punkt bestehen. Die Bezeichnung muß mindestens ein Zeichen und darf maximal 40 Zeichen umfassen. Nach diesen Namen werden die Counteraufrufe in der Statistik unterschieden. Sinnvoll ist es, für jede Seite, auf der der Counter aufgerufen wird, einen anderen Subcode anzugeben.

Optionen

Der Counter kann durch beim Aufruf übergebene Optionen in seiner Funktion und/oder Erscheinungsweise verändert werden. Er wird standardmäßig durch die Voreinstellungen, die Sie bei der Anmeldung oder im Programm [ Einstellungen ] festgelegt haben, bestimmt. Manche Übergabeoptionen übergehen diese Standardvorgaben.

ID bezeichnet dabei Ihre User-ID, die Ihnen nach der Anmeldung mitgeteilt wurde. Die einzelnen möglichen Optionen, egal ob diese im Hauptprogramm voreingestellt werden oder durch Parameter übergeben werden, stellen wir im folgendem vor.

Die Optionen:

cwDIGT=x
kann nur im Setup voreingestellt werden (maxdigits)
Füllt die Counter-Zahl mit Nullen auf eine bestimmte Anzahl Stellen (x) auf. md=5 bei einer Counter-Zahl von 3 ergibt eine Anzeige von 00003. Maximaler Wert für md ist 10. Werte darüber werden ignoriert. Falls die Counter-Zahl größer als x ist, wird der Parameter md ignoriert.

[ Farbtabelle ansehen ]

cwDISP=x
Bestimmt die Erscheinungsweise (den Digit-Style) in der der Counter den Wert darstellt. Hierbei ist x ein Zeichen aus 1-5 oder a-z. Jedes Zeichen repräsentiert einen Style. Alle Styles können Sie in der [ TOP-Styles ] betrachten. Wenn Sie keine Ziffern/Zählwerte auf Ihrer Seite angezeigt bekommen wollen, können Sie sich ein 1x1 Pixel großes Leerbild zurückgeben lassen. Achten Sie in diesem Fall darauf, einen eventuellen Link zu entfernen, da sonst ein Unterstrich dargestellt wird. Die Rückgabe eines Leergifs bestimmen Sie durch cwDISP=0 (Null!!).

Die Reloadsperre identifiziert einen Besucher anhand seiner IP und des von ihm verwendeten Browsers. Dies beinhaltet auch das verwendete Betriebssystem und die Browserversion. Somit kann weitgehend die Verwechslung eines Besuchers ausgeschlossen werden. Durch das zusätzliche Logging der besuchten Seite kann weiterhin der Multi-Page-Einsatz funktionieren. Die Sperre wird im User-Setup eingestellt.

Cookie-Ident

Meistens möchte man sich selbst von der Zählung durch den Counter ausschliessen. Dies ging bisher nur über die IP-sperre. Hier wird dem Counter eine IP oder ein IP-Muster mitgeteilt. Besucher, die dieser IP oder dem Muster entsprechen werden nicht geloggt. Dies funktioniert gut, wenn man über eine statische IP verfügt. Ist man über einen Online-Dienst im Netz, funktioniert dies nicht, da diese variable IPs vergeben, die sich bei jeder Einwahl veraendern. So schliesst man auch andere Besucher, die denselben Online-Dienst verwenden, aus. Die Lösung bietet die Cookie-Identifikation.

Im Programm [ Einstellungen ] können Sie sich ein Cookie setzen lassen, falls dies noch nicht geschehen ist. Ist schon ein Cookie gesetzt, so wird dieses wieder geloescht. Der Counter ueberprüft, ob der Besucher einer Seite ein gesetztes Identifikations-Cookie hat. Ist dies der Fall, so wird der Besuch geloggt aber nicht gewertet. Da nur Sie mit ihrer User-ID und Ihrem Passwort das Cookie setzen koennen, ist damit sichergestellt, dass Ihre eigenen Besuche nicht gewertet werden.

Falls Sie mit mehreren Browsern unterwegs sind, achten Sie darauf, in jedem Browser das Cookie setzen zu lassen.

Statistik-Aufruf

Die Statistikauswertung kann, wenn Sie im Hauptprogramm als öffentlich festgelegt wurde, Ihren Besuchern ohne Passwortabfrage eingeschränkt zugänglich gemacht werden.

Beispielaufruf:
folgendes muß im <head>...</head> Bereich der Seite
eingefügt werden, die den Aufruf enthält:
<script language="JavaScript"><!--
function getcwStats()
{
fensterone=window.open("https://www.counterwelt.com/stats/cwstatsfree.php?uid=
IhreID","neuesFenster",
"toolbar=no,location=no,status=no,menubar=no,scrollbars=yes,resizable=no,width=620,height=480");
}
// --></script>
(ohne Leerzeichen innerhalb der Anführungszeichen!)

Achten Sie darauf, das die Zeile "fensterone=..." KEINEN Zeilenumbruch enthält!!

und das muß an der Stelle eingefügt werden, wo der Link erscheinen soll:
<a href="javascript:getcwStats()">Statistik</a>

Aufruf mit einer Grafik:
<a href="javascript:getcwStats()">
<img src="https://www.counterwelt.com/images/openstats.gif" border="0" width="60" height="40"></a>

Das sieht dann so aus:
Counterwelt OpenStats

Zähldateien (Subcodes)

Für jede Seite, die Sie zählen wollen, wird ein "Subcode" erstellt [ über Einstellungen ].   Ein Subcode muß vor dem einfügen des HTML-Codes erstellt werden ! Der Name des Subcodes findet dann im Aufruf des Counters Verwendung:

Beispiel:
Sie haben einen Subcode mit Namen "download_1" erstellt. Um diese Datei jetzt zu aktivieren, fügen Sie folgenden HTML-Code in die HTML-Seite download_1.htm ein (Der Name der HTML-Datei muß nicht mit dem Namen des Subcodes übereinstimmen, aber es vereinfacht es) :

<img src="https://www.counterwelt.com/track/cwtrack.php?uid=XXXX&cwPAGE=download_1">

Jetzt werden alle Zugriffe auf die Datei download_1.htm in dem Subcode "download_1" gespeichert.

für download_2.htm:
<img src="https://www.counterwelt.com/track/cwtrack.php?uid=XXXX&cwPAGE=download_2">

hier werden alle Zugriffe auf die Datei download_2.htm in dem Subcode "download_2" gespeichert.

In den Beispielen fehlt die Übergabe einer sichtbaren Grafik, bitte passen Sie das evtl. Ihren Bedürfnissen an (cwDISP=xx). Wird der Code wie in den Beispielen eingefügt, zählt der Counter unsichtbar. Für "XXXX" hinter "uid=" setzen Sie bitte Ihre Counter-ID ein. In der Statistik tauchen diese Seiten dann getrennt auf und können exclusiv ausgewertet werden.

Beim Erstellen von passenden HTML-Codes hilft Ihnen der [ HTML-Code Generator ]

 

Copyright © 2001-2012 alcado UG (haftungsbeschränkt). Alle Rechte vorbehalten.